Operating-Leasingverhältnisse

Druck mit Bilder    Druck ohne Bilder

Im Rahmen von Miet-, Pacht- und Leasingverträgen, die nach IAS 17 als „Operating lease“ zu qualifizieren sind, mietet der Konzern Sachanlagen. Die hieraus resultierenden Leasingraten beziehungsweise Mietzahlungen werden direkt als Aufwand in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst.

Bechtle hat im Rahmen von in der Grundmietzeit unkündbaren Operating-Leasinggeschäften Gebäude, Fahrzeuge, IT-Handelswaren und verschiedene Dienstleistungen gemietet. In den Aufwendungen im Rahmen von Miet- und Leasingverträgen sind Zahlungen in Höhe von 20.044 Tsd. € (Vorjahr: 18.998 Tsd. €) erfasst worden.

Die zukünftigen Mindestleasingzahlungen aus den vorgenannten Verträgen betragen zum 31. Dezember 2008 85.859 Tsd. € (Vorjahr: 75.641 Tsd. €).

fällig innerhalb eines Jahres   17.826
fällig zwischen 1 und 5 Jahren   35.748
fällig nach 5 Jahren   32.285
Mindest-Mietzahlungen gesamt   85.859

Darin enthalten sind 40.151 Tsd. € aus dem Leasingvertrag über das zentrale Logistik- und Verwaltungsgebäude in Neckarsulm aus dem Jahr 2002 sowie den entsprechenden Erweiterungsbau aus dem Jahr 2008/2009. Eigentümer des Gebäudes und Leasinggeber ist die Fabiana Grundstücksverwaltungsgesellschaft mbH, München (Fabiana), an der die Bechtle AG weder direkt noch indirekt beteiligt ist. Nach Ablauf des Leasingvertrags im Jahr 2022 hat die Bechtle AG eine Kaufoption auf das Gebäude.

Im Rahmen einer Sale-and-Lease-Back-Transaktion wird der Erweiterungsbau von der Bechtle AG als Generalübernehmer bis zum verbindlichen Fertigstellungstermin 30. Juni 2009 errichtet, an die Fabiana übereignet und anschließend von dieser zurückgeleast. Dabei ist für die Durchführung der Bauleistung eine Vergütung in Höhe der nachgewiesenen Kosten vereinbart, die auf maximal 6.600 Tsd. € begrenzt ist. Die Zahlung der Vergütung erfolgt in einer Summe nach mängelfreier Endabnahme des Vertragsgegenstandes durch die Fabiana. Zum Bilanzstichtag hat die Bechtle AG daraus eine in den sonstigen kurzfristigen Vermögenswerten ausgewiesene Forderung in Höhe von 3.158 Tsd. € gegenüber der Fabiana.

Im Gegenzug tritt Bechtle als Leasinggeber im Rahmen von Operating-Leasingverhältnissen auf. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um die Vermietung von IT-Handelswaren. Die Laufzeit der Leasingvereinbarungen beträgt in der Regel zwischen 3 und 5 Jahren. Die entsprechenden Mindestleasingzahlungen aus diesen Verträgen betragen für das Jahr 2009 2.867 Tsd. €, für 2010 bis 2013 3.724 Tsd. € und damit in Summe 6.591 Tsd. €.