Rechtliche Struktur

Die Bechtle AG mit Hauptsitz in Neckarsulm übernimmt als Konzernmutter und Holding für die Unternehmensgruppe die strategische Unternehmensplanung sowie die zentralen Aufgaben in den Bereichen Controlling und Finanzen, Investor Relations, IT-Rechenzentrum, Personal, Qualitätsmanagement, Recht und Compliance sowie Unternehmenskommunikation. Eine weitere Zentralfunktion stellt die Bechtle Akademie als Aus- und Weiterbildungseinrichtung für die Mitarbeiter dar. Der Holding ebenfalls zugeordnet ist die Bechtle Logistik & Service GmbH, in der die Zentralfunktionen Einkauf, Lager sowie Produktmanagement und die Katalogproduktion organisiert sind.

Holdingstruktur der Bechtle AG (Grafik)

Unterhalb der Bechtle AG hat der Konzern eine weitere Ebene von Holdinggesellschaften implementiert, in denen die Geschäftsfelder und Marken der beiden Reportingsegmente IT-Systemhaus & Managed Services sowie IT-E-Commerce gebündelt werden:

  • die Bechtle Systemhaus Holding AG, Neckarsulm, unter deren Dach die Aktivitäten der IT-Systemhäuser in Deutschland, unterteilt in die Regionalbereiche Nord / Ost, Mitte und Süd sowie in Österreich zusammengefasst werden
  • die Bechtle Managed Services AG, Neckarsulm, unter der die Outsourcing-Dienstleistungen zusammengefasst werden
  • die Bechtle Holding Schweiz AG, Rotkreuz, in der sich die Aktivitäten der Schweizer IT-Systemhäuser, die Handelsaktivitäten der ARP Datacon-Gesellschaften sowie das Lizenzgeschäft der Comsoft direct-Gesellschaften wiederfinden, sowie
  • die Bechtle direkt Holding AG, Neckarsulm, in der die Handelsaktivitäten der Bechtle direkt-Gesellschaften vereint sind.

Die vorgenannte Erläuterung der rechtlichen Struktur der Bechtle AG basiert auf dem Zeitpunkt der Berichterstellung und weicht aufgrund von Umfirmierungen von der Struktur zum Bilanzstichtag geringfügig ab. Die PSB Aktiengesellschaft für Programmierung und Systemberatung firmierte mit Handelsregistereintrag vom 8. Januar 2009 in die Bechtle Managed Services AG um.

Die Struktur der Bechtle AG folgt konsequent der Strategie

Unterhalb der zweiten Holdingebene sind die rechtlich selbstständigen Tochtergesellschaften angeordnet. Die deutschen und österreichischen Tochtergesellschaften werden überwiegend als GmbH oder GmbH & Co. KG geführt, die Schweizer Tochtergesellschaften weitgehend in der Rechtsform einer AG. Die Gesellschaften im sonstigen Ausland sind jeweils in einer der GmbH vergleichbaren Rechtsform organisiert. An allen Tochtergesellschaften hält die Bechtle AG unmittelbar oder über Beteiligungsgesellschaften 100 Prozent der Geschäftsanteile. Mit dem Abschluss des Squeeze-out- Verfahrens im August 2008 hat die Bechtle AG sämtliche Anteile der PSB AG auf sich vereint. Die im Geschäftsjahr 2007 noch bestehenden Minderheitenanteile an der Buyitdirect.com N.V. hat die Bechtle AG im November 2008 erworben.

Zweck dieser zweistufigen Holdingstruktur ist es, die dezentral agierenden Tochtergesellschaften von administrativen und unternehmensübergreifenden Aufgaben weitgehend zu entlasten sowie Kompetenzen und Ressourcen zu bündeln, um dadurch Synergien zu realisieren und im Einkauf sowie in der Logistik Skaleneffekte zu erzielen.

Mit der weitgehend abgeschlossenen Umstrukturierung des Konzerns in eine strategische Holdingorganisation hat die Bechtle AG eine wesentliche Voraussetzung für die erfolgreiche zukünftige Entwicklung des Unternehmens geschaffen. Dennoch deckt sich die rechtliche Struktur des Bechtle- Konzerns noch nicht vollständig mit der Management- beziehungsweise Führungsstruktur des Unternehmens. Die Führungsstruktur orientiert sich in erster Linie an den Erfordernissen des operativen Geschäfts. Auf mittlere Sicht sollen Rechts- und Managementstruktur allerdings weitgehend aufeinander abgestimmt sein.