Sitzungen und Schwerpunkte

Druck mit Bilder    Druck ohne Bilder

Im Berichtsjahr fanden sechs Plenumssitzungen des Aufsichtsrats statt: am 5. Februar, 26. März (Bilanzsitzung für den Abschluss 2007), 17. Juni, 22. Juli, 21. Oktober und 10. Dezember. Außerordentliche Sitzungen mussten nicht einberufen werden. Über Vorhaben, die für das Unternehmen von besonderer Bedeutung oder eilbedürftig waren, hat der Vorstandsvorsitzende den Aufsichtsrat auch zwischen den Sitzungen ausführlich informiert. Sofern erforderlich, wurden Beschlüsse im schriftlichen Umlaufverfahren gefasst.

Alle Maßnahmen und Geschäfte, die der Zustimmung des Aufsichtsrats bedurften, wurden in den Aufsichtsrats- bzw. Ausschusssitzungen ausführlich behandelt. So hat das Gremium in seiner Bilanzsitzung den Jahres- und Konzernabschluss des Vorjahres gebilligt, dem Gewinnverwendungsvorschlag zugestimmt und die Unternehmensplanung 2008 endgültig verabschiedet. Zu den wichtigsten Beratungsthemen im abgelaufenen Geschäftsjahr zählten:

  • die organisatorischen und strukturellen Änderungen in der Konzernführung – insbesondere im Vorstand,
  • die insgesamt fünf Akquisitionen,
  • die Expansion in den österreichischen Systemhausmarkt,
  • der weitere Auf- und Ausbau des Bereichs Managed Services sowie
  • die konsequente Fortführung der Mehrmarkenstrategie im E-Commerce.